ein gemeinsames Anliegen
                  ein gemeinsames Engagement

Infos / Veranstaltungen  

Nachrichten   

  • Umsetzung Behindertenkonzept erhält Verzögerung: Mit Schreiben vom 9. Juli 2018 teilt die GEF mit, dass die Umsetzung  desBerner Modells eine Verzögerung von bis zu 1 Jahr erhält, da die Gesetzesgrundlagen nicht wie geplant dieses Jahr, sondern erst 2019 geschaffen werden können. Hier lesen Sie die Mitteilung der GEF.

  • Die      Wahlfreiheit lässt auf sich warten. Grund für      die Verzögerung bei der Umsetzung sind offene Fragen. Regierungsrat Pierre      Alain Schnegg will etwa zuerst die genauen Kostenfolgen des Systemwechsels      kennen. Unsere Geschäftsleiterin Yvonne Brütsch sagt gegenüber der Berner      Zeitung, dass für sie schwer abzuschätzen sei, wie grundlegend an der      Zielsetzung – Wahlfreiheit und Subjektfinanzierung – gerüttelt werde. Artikel      in der Berner Zeitung
  • Berner Modell: Entwicklungen ermöglichen

    Im Zusammenhang mit der angekündigten Zwischenanalyse weist die kbk in einem Schreiben an Regierungsrat Schnegg daraufhin, dass es zentral ist, dass das neue System so ausgerichtet wird, dass es Entwicklungen hin zu mehr Selbstbestimmung und Wahlfreiheit tatsächlich unterstützt. Schreiben an RR Schnegg

  • Reform bei den Ergänzungsleistungen

    Ein Scherbenhaufen droht – Existenzsicherung für Menschen mit Behinderungen gefährdet. Die zuständige Kommission des Nationalrats geht auf Kollisionskurs mit dem Ständerat und pocht auf inakzeptable Leistungskürzungen auf Kosten vieler Menschen mit Behinderungen. Medienmitteilung Inclusion Handicap

 

Veranstaltungen

Neu: Wir verweisen Sie auf den Veranstaltungskalender Participa.

Sie können Ihre Veranstaltungen dort selber erfassen Registrierung

info 2/18

hier

Jahresbericht und Jahresrechnung 2017  

hier