ein gemeinsames Anliegen
                  ein gemeinsames Engagement

Infos / Nachrichten


Coronavirus

insieme bietet Beratung, Unterstützung und Austausch in dieser aussergewöhnlichen Zeit.
Die Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist für alle neu, unbekannt – und stiftet Unsicherheit. insieme ist für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien da. Gemeinsam schaffen wir Netzwerke und bieten Unterstützung.

Informationen in leichter Sprache
Hier finden Sie Informationen in leichter Sprache.
Was ist das Coronavirus?
Wie kann ich mich schützen?
Finden Sie die Antworten hier.
Coronavirus - Informationen in leichter Sprache

Maskenpflicht 
Das Tragen einer Schutzmaske ist an zahlreichen Orten in der Schweiz Pflicht. Diese Massnahme dient dazu, die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern. Diese Pflicht gilt nicht für Personen, die aus behinderungsbedingten oder gesundheitlichen Gründen keine Masken tragen können.
Befreiung der Maskenpflicht aus gesundheitlichen und behinderungsbedingten Gründen

Impfung und Risikogruppe
Die Schweiz hat mit dem Impfen begonnen. Es ist nicht immer einfach, herauszufinden, wer wann geimpft werden kann und wen man sich bei Fragen wenden soll. Die folgende Seite enthält nützliche Informationen zum Thema Impfen und wer zur Risikogruppe gehört.
Impfung und Risikogruppe

Psychologische Beratung und Begleitung
Wissen auch Sie nicht, wie es nun weitergeht?
Sind Sie verzweifelt, weil Sie Ihre Angehörigen im Moment nicht mehr sehen können?
Fühlen Sie sich alleine?
Und wollen Sie mit jemandem sprechen?

Wir sind für Sie da!

Melden Sie sich hier: Fachstelle Lebensräume
In leichter Sprache: Melden Sie sich hier: Fachstelle Lebensräume in leichter Sprache

Soziale Kontakte
Wie können Sie weiterhin soziale Kontakte pflegen?
Welche Angebote gibt es in den insieme-Vereinen?
Erfahren Sie, wie Sie in diesen Zeiten mit anderen Personen im Austausch sein können.
Soziale Kontakte

Maskenpflicht und Impfung




EL Reform - das ändert sich

Verschiedene Neuerungen bei den Ergänzungsleistungen treten per 1. Januar 2021 in Kraft. Endlich gibt es mehr Geld fürs Wohnen. Gekürzt wird bei der Krankenkasse und bei vermögenden Personen.

Lesen Sie hier, was sich ändert.

Hier gelangen Sie zu einer Broschüre von procap, in der die Neuerungen beschrieben sind.

Verlängerung der SBB-Begleiterkarte bis Ende 2021  


Mit der Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung (Begleiterkarte) reist eine Begleitperson kostenlos auf den Strecken der am direkten Personenverkehr beteiligten schweizerischen Transportunternehmen mit. Aktuell gültig ist die Ausweiskarte 2017–2020; sie wird auf grünem Papier ausgegeben. Künftig wollen die SBB die Ausweiskarte kundenfreundlicher in einem kleineren Format herausgeben. In der heutigen Papierversion soll es die Ausweiskarte nicht mehr geben. Eine Aussage zum Umsetzungszeitpunkt kann momentan nicht gemacht werden. Aus diesem Grund ist die heutige Begleiterkarte mit der Gültigkeit 2017-2020, neu 1 Jahr länger gültig, also bis zum 31. Dezember 2021. Für die Kundinnen und Kunden entsteht kein Zusatzaufwand.

Lesen Sie hier die Reisehinweise der SBB.




Newsletter Revos 2020

Das Volksschulgesetz (VSG) wird per 2022 überarbeitet. Insbesondere soll die Sonderschulbildung unter der Devise «Bildung für alle» unter das Dach der Volksschule kommen. Die Verantwortung für die Sonderschulbildung wird als Folge davon von der Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) zur Erziehungsdirektion (ERZ) wechseln. Weiter sollen sportlich oder musisch (Musik/Gestalten) talentierte Schülerinnen und Schüler zielgerichteter als bis anhin gefördert werden können. Die Vorlage hat soeben den 1. Mitbericht bei den kantonalen Direktionen durchlaufen.

 Lesen Sie hier den ausführlichen Newsletter.



Veranstaltungen

Neu: Wir verweisen Sie auf den Veranstaltungskalender Participa.

Sie können Ihre Veranstaltungen dort selber erfassen Registrierung

info 2/20

hier

Jahresbericht und Jahresrechnung 2019